KURZINFO GÄNSE






  • Haltung: Freilandhaltung auf Wiese mit Teich, tagsüber auf der Wiese, nachts im eingestreuten Stall mit Außenklimabereich
  • Fütterung: Gras und Klee auf der Weide, Zufüttern von Brennesseln, Getreide und Streuobst. Wir bevorzugen es den Getreideanteil (= Mastfutter) so gering wie möglich zu halten und als Getreidekeimlinge oder wenigstens eingeweichte Körner zu füttern.
  • Die Gänse schlachten und verkaufen wir selbst. Enten halten wir zum Eigenbedarf, wobei "Überschuss" auch verkauft wird.
  • Schlachtalter: Bei rechtzeitiger Kükenlieferung im Mai, haben die Weihnachtsgänse ein halbes Jahr lang Zeit zum Wachsen, die Enten und Martinigänse etwa viereinhalb Monate.
  • Herdengröße: ca. 80 Tiere pro Saison
  • Verkauf: zu St. Martin und Weihnachten, nur auf Bestellung und ab Hof