KURZINFO RINDER






  • Verkauf: v.a. Jungrind-, Färsen- und Ochsenfleisch ab Hof und ganze Tiere an Metzgereien
  • Haltung: Mutterkuh-Haltung (kein Milchvieh, Kälber werden gesäugt), Weidegang von Frühjahr bis Herbst, Freilaufstall mit Stroheinstreu auf der gesamten Lauf- und Liegefläche ohne Liegeboxen oder -buchten, kleiner befestigter Außenfreilauf
  • Fütterung: Futter vom eigenen Betrieb - Weidegras, Heu und (Klee)gras-Silage bzw. Heulage, kein Kraftfutter, Futterergänzung mit Salz und Mineralien über Lecksteine
  • Rasse: Charolais = große, behornte Fleischrinderrasse mit Ursprung in Frankreich, mittlerer bis hoher Futteranspruch, typische Merkmale: weißes Fell und helle Hörner
  • Fleisch: aromatisch und feinfaserig mit niedrigem bis mittlerem Fettgehalt und feiner Marmorierung
  • Herde: mitlaufender Deckbulle, bis zu 9 Mutterkühe und ihr Nachwuchs, den wir verkaufen (max. 11 Monate alte Färsen und 2- bis 4-jährige Ochsen)
  • Schlachtung: Wir transportieren die Tiere selber zu einem "kleinen" Metzger, nur einen Steinwurf von uns entfernt: Reinhold Stützinger in Lanzendorf, Himmelkron. Dort bleiben die Tiere über Nacht in einer eingestreuten Box, bevor sie am nächsten Tag geschlachtet werden.
  • Wir führen keine Enthornungen durch und halten keine genetisch hornlosen Tiere.